Beatrice Simon besucht Spital Aarberg

Im Rahmen ihres Präsidialjahres stattet Finanzdirektorin Beatrice Simon verschiedenen Betrieben und Institutionen im Kanton einen Besuch ab. Der erste in diesem Jahr führte sie in „ihr“ Spital. Die Seedorferin Beatrice Simon informierte sich im Spital Aarberg über den Stand der Bauarbeiten, das medizinische Angebot und den Berufsalltag der Mitarbeitenden.

Beatrice Simon im Gespräch mit Ärzten des Spitals Aarberg und dem Direktor Thomas Mössinger

Der Direktor des Spitals Aarberg, Thomas Mössinger, zeigte Regierungspräsidentin Beatrice Simon anlässlich ihres Besuchs zuerst das Offensichtliche: die Bauarbeiten, die zur Zeit im Gange sind. Investiert wird in die Zukunft des Landspitals. Die im Dezember eröffnete Notfallstation ist bereits in Betrieb, erst erahnen lassen sich der neue Operationssaal und der Behandlungstrakt.


Der zweite Teil des Rundgangs bot Beatrice Simon einen Einblick in den Alltag der Mitarbeitenden. Einen längeren Halt machte sie in der Orthopädie, wo sie tatkräftig mit anpackte, nach Details fragte und sich die Abläufe erklären liess. Besonders beeindruckt zeigte sie sich von den Leistungen der Mitarbeitenden: „Der Patient wird als Mensch wahrgenommen und das Personal tut alles, um die schwierigen Umstände, in denen er sich befindet, aufzufangen. Für mich als Seeländerin ist es wichtig zu wissen, dass mit dem Spital Aarberg die Erstversorgung in der Region gewährleistet ist.“