Medien-Tipps der Woche

Neben medizinischen Themen und dem Masterplan steht diese Woche vor allem die Neuorganisation der Insel Gruppe im Fokus.

Personal kämpft vergeblich gegen Spitalleitung
Die Angestellten der Pflege der Inselspitäler wehren sich gegen einen Entscheid der Konzernleitung – jetzt mit Unterstützung des Berufsverbandes. Aber der Verwaltungsrat bleibt bei seiner Haltung.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, Radio SFR1, 19. Mai 2017

 


Pflege befürchtet schlechtere Versorgung der Insel-Patienten
Insel-Spitze beharrt auf der neuen Konzernleitung ohne Vertretung der Pflege.

Der Bund, 19. Mai 2017

Medienmitteilung Insel Gruppe, 19. Mai 2017

 


Uni Bern: Gastroenterologe erhält 2,5 Millionen Franken
Der Europäische Forschungsrat verleiht Andrew Macpherson einen «Advanced Grant». Der Chefarzt am Berner Inselspital befasst sich mit dem Immunsystem bei Neugeborenen.

medinside, 19. Mai 2017


Reineres Kokain sorgt in Bern für Überdosen
Zurzeit ist hochwertiges Kokain auf dem Markt. Weniger Streckmittel bedeuten aber nicht weniger Probleme. Aristomenis Exadaktylos, Chefarzt des Notfallzentrums des Inselspitals, erklärt Im Interview, weshalb es trotz steigender Anzahl an Drogenpatienten weniger Todesfällen auf der Notfallstation gibt.

Der Bund, 19. Mai 2017


Kurzer Weg zur Genesung
1,1 Kilometer legt ein Patient bei einem Aufenthalt in der Insel im Durchschnitt zurück. Das ist zu viel, findet Kurt Weibel, Ingenieur und Gesamtprojektleiter Baubereich 6.1 am Inselspital.

Berner Zeitung, 19. Mai 2017


Herzspezialisten wollen Thierry Carrel nicht als Chef
Die Ärzte in der Herzklinik des Berner Privatspitals Beau-Site sind aufgebracht. Grund dafür ist der Berner Starchirurg Thierry Carrel. Dieser soll ­zusätzlich zu seinen Aufgaben am Inselspital im Teilzeitamt Leiter der Herzklinik im Beau-Site werden.

Berner Zeitung, 19. Mai 2017


Auch die Hände brauchen Sonnenschutz
Sonnenbrand auf den Händen? Das kommt nur selten vor. «Die Hände sind stets der Sonne und dem Licht ausgesetzt, so werden sie Schritt für Schritt brauner», sagt Christoph Schlapbach, Dermatologe am Berner Inselspital. Trotzdem sollte man sie schützen.

SRF Radio, 15. Mai 2017

 

«Die Diagnose war ein Schock»
Sie hatte nie eine Menstruation, und sie kann kein Kind gebären. Annina Tanners* Vagina und Gebärmutter sind nicht richtig ausgebildet. Mit diesem Schicksal ist die junge Bernerin nicht allein. Anja Wüest, Kinder- und Jugendgynäkologin der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, erklärt was das MRKH-Syndrom ist und welche Auswirkungen es auf die Betroffene hat.

Berner Zeitung, 15. Mai 2017