Medien-Tipps der Woche

Diese Woche geht es in den Medien-Tipps um ethische Fragestellungen, einen vielversprechenden Ansatz in der Therapie von Lungenkrebs und um die Frage, wann bei undichter Mitralklappe operiert werden muss.

Immuntherapie bei Lungenkrebs
Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Innovations-Report, 18. Oktober 2017


Ethik im Spital
Was tun mit Patienten, die todkrank sind? Sollen sie noch operiert werden oder nicht? Mit solchen Fragen beschäftigen sich die beiden am Inselspital tätigen Ethiker Hubert Kössler und Rouven Porz. Im Radio-Interview erzählen sie aus ihrem Alltag.

Radio FM1, 17. Oktober 2017


Herz her!
Wer sich nicht weigert, wird automatisch zum Organspender. Das will eine neue Initiative, welche die so genannte Widerspruchslösung propagiert. Die Initianten hoffen, dass so in der Schweiz endlich mehr Organe gespendet werden. Die Gegner jedoch warnen: Der Staat soll sich nicht einmischen. Als Gast im Studio: Hubert Kössler, Co-Leiter Seelsorge / Care Team am Inselspital.

Der Club, SRF, 17. Oktober 2017


Undichte Mitralklappe – Wann operieren, wann reicht ein Clip?
Noch bis vor zehn Jahren war klar: Bei einer undichten Mitralklappe hilft nur ein chirurgischer Eingriff. Heute lässt sich das Problem auch ohne Operation ein Stück weit beheben: mit einem Clip, der via Katheter zum Herzen gelangt. «Puls» zeigt die Reparaturarbeiten im Herzen des Herzens und erörtert Vor- und Nachteile. Mit Prof. Dr. med. Thierry Carrel, Chefarzt und Direktor Universitätsklinik für Herz- und Gefässchirurgie, Inselspital Bern.

Gesundheitsmagazin Puls, SRF, 16. Oktober 2017