Biomedizinische Analytik HF

Moderne Laboranalytik fasziniert. Neueste biomedizinische und technische Er­kennt­nisse werden in der Labormedizin rasch umgesetzt. Hightech verhilft dazu, die not­wendigsten Analysen zuverlässig und präzis durchzuführen und die Labor­resultate in kürzester Zeit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten weiter­zugeben. Das führt zur richtigen Behandlung und ist nicht selten lebensrettend. Entsprechend gross ist die Verantwortung, aber auch die Befriedigung, die dieser Beruf mit sich bringen.

Eine Dipl. Biomedizinische Analytikerin des Inselspitals Bern beim Pipettieren von Plasma für die Durchführung einer Laboranalyse.

Berufswahlpraktikum

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob die Ausbildung Biomedizinische Analytik das Richtige ist für Sie? Dann schnuppern Sie doch erst einmal.

Unser Berufs­wahl­prak­ti­kum verschafft Ihnen einen umfassenden Einblick in die Ausbildung Fach­frau/Fach­mann Biomedizinische Analytik HF.

Informationen zum Beruf

Berufsbild

Die meisten ärztlichen Entscheidungen erfolgen Aufgrund von Resultaten der Laboranalysen. Als biomedizinische Analytikerin HF bzw. biomedizinischer Analytiker HF (BMA) liefern Sie wichtige Grundlagen, um Krankheiten zu erkennen und liefern der Ärzteschaft wichtige Informationen, welche für die Prävention, Diagnose und Behandlung notwendig sind. Rasche Diagnosen können Leben retten. Die nötigen Laborresultate müssen den behandelnden Ärztinnen und Ärzten in kürzester Zeit zur Verfügung stehen. Die Verantwortung und Anerkennung der BMA sind entsprechend gross.

Ausbildung

Die Ausbildung biomedizinische Analytikerin HF bzw. biomedizinischer Analytiker HF kann in Bern im Zentrum für medizinische Bildung (medi) absolviert werden. Die Ausbildung startet jährlich Mitte September. Sie dauert 3 Jahre und ist in 6 Phasen mit 70 Schul- und 68 Praktikumswochen gegliedert. Der ausgeklügelte Mix zwischen Schulbetrieb und externen Praktika garantiert, dass theoretisch und praktisch umfassend ausgebildet wird.

Die Infrastruktur am medi erlaubt neben dem theoretischen auch einen alltagsnahen Praxisunterricht. Proben aus der Routinediagnostik werden in 6 Schullaboratorien in Fallszenarien 1:1 bearbeitet.

In den Praktika erweitern und festigen Sie Ihr Wissen und können dies in realen Situationen vertiefen. Die Vernetzung der verschiedenen Disziplinen ist hier von besonderer Bedeutung. Die Praktika finden in qualifizierten medizinischen Laboratorien in der ganzen Schweiz statt und werden durch die Schule zugeteilt. Im letzten Praktikum schreiben Sie Ihre Diplomarbeit. Im Rahmen dieser Arbeit führen Sie zum Beispiel eine neue Analyse ein, vergleichen Messinstrumente oder nehmen an einer Publikation für namhafte Journale in einem Forschungslabor teil.

Weitere Infos zur Ausbildung biomedizinische Analytik HF finden Sie auf der Webseite von medi.

Voraussetzungen

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossene Sekundarstufe II
  • 3-jährige Berufsbildung mit EFZ oder Fachmittelschule FMS oder Gymnasium
  • sehr gute Kenntnisse in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik
  • ausgezeichnete mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse (empfohlenes Niveau C1)
  • Englischkenntnisse Niveau A2

Was Sie auszeichnet

  • analytisches Denken, Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Freude am exakten Arbeiten
  • technisches Flair, manuelles Geschick und Interesse an der Informatik
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Perspektiven

Dipl. biomedizinische Analytikerinnen und Analytiker sind auf dem Wachstumsmarkt der Diagnostik und in anderen Laborbereichen sehr gefragt. Es besteht schweizweit ein Mangel an Fachpersonen. Der Arbeitsmarkt wartet auf Sie.

Das Diplom der dipl. biomedizinischen Analytikerin HF bzw. des dipl. biomedizinischen Analytikers HF eröffnet Ihnen interessante Perspektiven in einem sehr dynamischen Berufsumfeld. Es ermöglicht Ihnen ausserdem den Zugang zu verschiedenen Fachhochschul-Studiengängen mit teils verkürzten Ausbildungen, Nachdiplomstudien sowie die Spezialisierung in den Fachbereichen.

Nach einigen Jahren Berufserfahrung steht Ihnen die Möglichkeit zur Absolvierung der Höheren Fachprüfung zur Expertin bzw. zum Experten in biomedizinischer Analytik und Labormanagement offen. Mit dieser Zusatzqualifikation können Sie ein biomedizinisches Labor leiten. Ausserdem haben Sie die Möglichkeit, Ihre mehrjährige Berufserfahrung in der Praxis als Dozierende in der Ausbildung an Studierende weiterzugeben.

Was wir bieten

Die Insel Gruppe bietet zahlreiche Praktika an verschiedenen Standorten im Rahmen der Ausbildung biomedizinische Analytik HF, die vom Zentrum für medizinische Bildung (medi) angeboten wird, an. Diese werden hauptsächlich im Zentrum für Labormedizin (ZLM) des Inselspitals Bern durchgeführt.

Das ZLM bildet jährlich 15–20 studierende biomedizinische Analytiker/-innen (BMA) aus. Das ZLM bietet zukünftigen BMA in allen Fachgebieten einen Praktikumsplatz an und bereitet diese sowohl praktisch wie auch theoretisch auf den Einstieg ins Berufsleben vor.

Neben den Praktika im Zentrum für Labormedizin werden auch Praktika in fachspezifischen Laboratorien angeboten, wie zum Beispiel in der molekularen Diagnostik der Hämatologie, der Transfusionsmedizin, der Histopathologie und in zahlreichen Forschungslabors.

Bewerbungsablauf

Das Aufnahmeverfahren ist mehrstufig und wird am Zentrum für medizinische Bildung (medi) durchgeführt. Bestandteil ist unter anderem der Besuch einer Infoveranstaltung, ein Schnupperpraktikum und die Absolvierung eines Multichecks.

An der Insel Gruppe AG bieten wir die Möglichkeit, einen Einblickstag zu absolvieren, der für das Aufnahmeverfahren am medi verlangt wird. Dafür melden Sie sich bitte über myoda.ch an.

Weitere Infos zum Aufnahmeverfahren finden Sie auf der Webseite von medi.

Kontakt

Daniel Siegrist, Dipl. BMA HF
Bildungsverantwortlicher BMA
Inselspital, Universitätsspital Bern
CH-3010 Bern

Tel. +41 31 632 48 47
E-Mail

Links

Zentrum für medizinische Bildung
Das Zentrum für medizinische Bildung (medi) bietet im Auftrag des Kantons Bern sechs medizinische Berufsausbildungen an. Die jährlich knapp 400 Absolventinnen und Absolventen schliessen mit einem Diplom auf höherer Fachschulstufe ab.

Zentrum für Labormedizin
Das Zentrum für Labormedizin (ZLM) des Inselspitals Bern bildet jährlich 15–20 studierende biomedizinische Analytiker/-innen (BMA) aus. Das ZLM bietet zukünftigen BMA in allen Fachgebieten einen Praktikumsplatz an und bereitet diese sowohl praktisch wie auch theoretisch auf den Einstieg ins Berufsleben vor.

OdA Gesundheit Bern
Die OdA (Organisation der Arbeitswelt) ist das Dienstleistungszentrum für Bildungsfragen im Gesundheitswesen des Kantons Bern. Oda vertritt die Akutspitäler, Spitex-Organisationen, stationären Langzeiteinrichtungen, psychiatrischen Kliniken und Rehabilitationskliniken und koordiniert die berufsbildungsspezifischen Anliegen von Arbeitgeberverbänden, Arbeitnehmerorganisationen und den kantonalen Behörden.

labmed
Schweizerischer Berufsverband der biomedizinischen Analytikerinnen und Analytiker

Kontakt

Haben Sie Fragen zur Ausbildung Biomedizinische Analytik HF am Inselspital Bern? Herr Daniel Siegrist steht Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

Daniel Siegrist, Dipl. BMA HF
Bildungsverantwortlicher BMA
Inselspital, Universitätsspital Bern
CH-3010 Bern

Tel. +41 31 632 48 47
E-Mail

Labormedizin im Dienst der Gesundheit

Der Film zeigt fünf junge biomedizinische Analytiker/-innen, die ihr Arbeitsumfeld beschreiben und die Voraussetzungen zur Ausführung des Berufes erläutern. Sie erzählen, was sie an dieser Ausbildung anspricht und was ihnen an diesem Beruf Spass macht.