Kongresse für Gesundheitsberufe

Symposium für Gesundheitsberufe 2019

Herzlich Willkommen auf unserer Kongress Webseite!

Symposium für Gesundheitsberufe 2019
Welches Behandlungsteam brauchen PatientInnen der Zukunft?
Das Orchester der Gesundheitsversorgung von morgen

Freitag, 22. März 2019, 12.30 - 17.00 Uhr
Inselspital Universitätsspital, Auditorium Ettore Rossi

Um auf die schnellen Veränderungen im Gesundheitswesen adäquat zu reagieren, sind Spitäler und Einrichtungen der Langzeitversorgung (Alters-, Pflege- und Behindertenheime, aber auch Rehabilitationsinstitutionen) zusammen mit dem ambulanten Bereich herausgefordert, Personal zu halten, zu finden und zu gewinnen. Die Aufgaben reichen dabei von der Bereitstellung von ausreichendem und qualifizierten Personal bis hin zur Entwicklung neuer Rollen und der Aufgaben(um)verteilung in der Pflege, den Therapiebereichen sowie im ärztlichen Bereich. Damit PatientInnen die Versorgung aus einer Hand erfahren, sind die interprofessionelle Zusammenarbeit und funktionierende Schnittstellen zwischen spitalintern und –extern, aber auch dem Akut- und Langzeitbereich essentiell.
Das Symposium zeigt anhand von konkreten Beispielen und aus verschiedenen Perspektiven auf, wie die Personal- und Qualitätsfragen der Zukunft beantwortet werden können.

Call for Abstracts
Sie sind aufgefordert, ebenfalls Ihre Projekte und Aktivitäten zu aktuellen Themen, die sich mit der konkreten Gesundheitsversorgung beschäftigen, zu präsentieren. Wir laden Sie deshalb ein, Ihr Abstract einzureichen. Die ausgewählten Projekte werden am Symposium mittels einer geführten Posterpräsentation diskutiert.

Eingabefrist: 30.11.2018
Eingabeadresse: fef@STOP-SPAM.insel.ch
Abstractvorlage: siehe Spalte rechts

Sie werden bis spätestens 20.12.2018 von uns benachrichtigt und erhalten dabei die entsprechenden Angaben, um Ihre Posterpräsentation vorzubereiten. 

 

 

Symposium 09. März 2018 - "Capacity Building – Weichen stellen für die Zukunft"

Symposium für Gesundheitsberufe 2018

"Capacity Building – Weichen stellen für die Zukunft"
Freitag, 09. März 2018, 13.00 - 17.00 Uhr
Inselspital Universitätsspital, Auditorium Ettore Rossi

Die Gesundheitsberufe entwickeln sich rasant in einem sich ständig verändernden Gesundheitswesen. Klinische und akademische Entwicklungsmöglichkeiten bieten vielfältige Karriereperspektiven, um den Herausforderungen im Versorgungsalltag gerecht zu werden. Das Symposium für Gesundheitsberufe 2018 beleuchtet diese Entwicklung aus Perspektive diverser Institutionen, der Forschung und der klinischen Praxis.

- Welche Fähigkeiten, Kenntnisse und Ausbildungen brauchen wir in der Zukunft?
- Welche Chancen bringen uns neue Rollen und Versorgungsmodelle?

Symposium 03. März 2017 - "BIG DATA im Gesundheitswesen - wohin geht die Reise?"

Symposium für Gesundheitsberufe 2017 

"BIG DATA im Gesundheitswesen - wohin geht die Reise?"
Freitag, 03. März 2017, 13.00 - ca. 17.15 Uhr
Inselspital Universitätsspital, Auditorium Ettore Rossi

Ausschreibungsflyer

Referate, Artikel und Medienberichte

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen rasant voran – auch in der Gesundheitsversorgung. Unter dem Begriff BIG DATA werden einerseits spezifische Eigenschaften von umfangreichen Datenbeständen verstanden und andererseits der Nutzen, welcher aus diesen Daten und den verwendeten analytischen Verfahren generiert werden kann.
Entsprechend vielfältig sind Fantasien und tatsächliche Anwendungsmöglichkeiten, welche aus BIG DATA hervorgehen. Schon heute beeinflusst BIG DATA verschiedene Trends in der Gesundheitsversorgung, wie zum Beispiel «Precision Medicine» (Präzisionsmedizin), «Personalized Health» (personalisierte Gesundheit) oder «Quantified Self» (Selbstmessung von Gesundheitsdaten).
Am Symposium beleuchten wir aus verschiedenen Perspektiven die Bedeutung von BIG DATA in der Gesundheitsversorgung von heute und morgen. Dabei wollen wir nicht nur Möglichkeiten, sondern auch
vorstellbare Risiken und Herausforderungen aus individueller und gesellschaftlicher Sicht diskutieren.
Angesprochen sind interessierte Fachpersonen aus allen Gesundheitsberufen und in allen Funktionen, welche sich für diese Thematik interessieren.


Auskünfte / Kontakt:
Michelle Barth
Assistentin Kongressmanagement
Direktion Pflege/MTT
Insel Gruppe
3010 Bern
E-Mail
+41 31 632 97 95 

Kongress 04./05. März 2016 - "Interprofessionalität - Realität oder Mythos?"

Herzlich Willkommen auf unserer Kongress Seite 2016!

Artikel  zum Thema

Referate / Vorträge

Programm

Impressionen

Einleitung / Thema
Interprofessionalität wird heute als Schlüssel für eine qualitativ hochstehende klinische Praxis, für zukunftsorientierte Bildung und für innovative Forschung gesehen. Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) fordern eine Zusammenarbeit der Fachpersonen aller Berufsgruppen, damit die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen gemeistert werden können.

Interprofessionelles Arbeiten im klinischen Alltag und in der Lehre und Forschung stellt hohe Anforderungen an die Fachpersonen - noch manche Hürde muss überwunden werden und viele Fragen bedürfen einer Antwort: was trägt zum Gelingen einer interprofessionellen Praxis, Lehre und Forschung bei? wie setzen wir diese Erkenntnisse im Alltag um? kommt es durch die Interprofessionalität zu einer Verschiebung von Aufgaben über die Berufsgrenzen hinweg? welchen Nutzen bringt die Interprofessionalität der Patientin und dem Patienten? wie wird Interprofessionalität vom Mythos zur gelebten Realität?

Ziel
Ziel des Kongresses ist es, solchen Fragen nachzugehen, von Beispielen aus der Praxis, aus Erfahrungen von Referentinnen und Referenten und Teilnehmenden zu lernen und mögliche Antworten zu diskutieren.

Kontakt

Kontakt

Michelle Barth

Assistentin Kongressmanagement

Insel Gruppe
Direktion Pflege/MTT
Bereich Fachentwicklung
Inselspital, Universitätsspital Bern 
3010 Bern

Telefon: +41 31 632 97 95

Michelle Barth: E-Mail