Programm Infrastrukturentwicklung der Insel Gruppe (vormals Masterplan Inselspital)

Um den Menschen die notwendige medizinische Versorgung zu bieten, wegweisende Forschung zu betreiben und medizinische Innovationen zu fördern, braucht es für alle Spitäler der Insel Gruppe die passende Infrastruktur und optimale Prozesse. Dabei sollen die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten, der medizinischen Prozesse in den Kliniken, der Lehre und Forschung sowie der Anwohnerinnen und Anwohner berücksichtigt werden. Dies umzusetzen ist das Ziel des Programms Infrastrukturentwicklung.

Am 8. März 2015 wurde die neue Überbauungsordnung «Insel Areal III» vom Berner Stimmvolk angenommen. Demnach sollen Neubauten mit den bestehenden Gebäuden zu einem geordneten Ganzen zusammenwachsen. Das Programm Infrastrukturentwicklung steuert diesen Prozess und koordiniert die strategisch wichtigen Projekte zeitlich, inhaltlich und unter Einbezug aller Beteiligten. Verantwortlich für die Umsetzung ist der Programmausschuss Infrastrukturentwicklung (PA-INFR).

«Die Insel Gruppe ist das grösste medizinische Versorgungssystem der Schweiz und allein das Insel-Areal ist flächenmässig so gross wie die Berner Altstadt. Die Infrastruktur einer so komplexen Organisation zu optimieren und zu harmonisieren, ist eine ebenso spannende wie herausfordernde Aufgabe. Wir freuen uns, dass es mit unseren wichtigen Neubauten zügig vorangeht», so Steve Weissbaum, Programmleiter Infrastrukturentwicklung.

Highlights

Moderne Infrastrukturentwicklung mit Fokus auf effiziente Abläufe:

  • Optimierte Patientenwege
  • Mehr Patientenfreundlichkeit
  • Ansprechendes Ambiente
  • Barrierefreies Angebot