Fledermäuse

Weissrandfledermaus
Zwergfledermaus

Fliegende Säugetiere

In der Schweiz leben dreissig Fledermausarten. Sie alle sind geschützt und ihre Bestände gelten bei rund der Hälfte als bedroht. Fledermäuse sind nicht mit Mäusen verwandt und gehören zu den Fledertieren. Sie sind Säugetiere und damit die einzigen, aktiv fliegenden Säuger der Welt.

Förderung der Artenvielfalt

Fledermäuse sind für den Menschen wichtige Nützlinge. Sie fressen grosse Mengen an nachtaktiven Insekten wie Mücken oder Schädlinge für die Landwirtschaft. Eine Fledermaus kann in nur einer Nacht Beute von bis zur Hälfte ihres eigenen Körpergewichts verspeisen. Sie sind damit ein ungemein wichtiger Teil unserer Ökosysteme.

Engagement

Im Inselpark wurden Bestände der Zwerg- und Weissrandfledermaus nachgewiesen. Sie leben in den Baumhöhlen dieser alten Bäume. Durch Reduzierung der Lichtverschmutzung und Aufhängen von zusätzlichen Nisthilfen werden die Tiere weiter gefördert. Die Insel Gruppe engagiert sich für mehr Natur im Siedlungsraum und leistet einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung der Lebensräume in der Stadt Bern.

Baumhöhle
Nisthilfe