Nachhaltigkeit im Bereich Klima und Energie

Aktiver Klimaschutz

Als Grossverbraucher im Kanton Bern ist die Insel Gruppe gesetzlich verpflichtet, Massnahmen zum Klimaschutz zu treffen. Alle Spitäler der Insel Gruppe haben 2016 eine Zielvereinbarung mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) abgeschlossen und sich so zur Verbesserung ihrer Energieeffizienz verpflichtet. Im Rahmen dieser Vereinbarung wurden in den letzten Jahren diverse Massnahmen umgesetzt wie beispielsweise der Bau einer neuen Kältezentrale oder der Einbau von Wärmetauschern.

Die Insel Gruppe ist seit 2018 Mitglied bei der Klimaplattform der Wirtschaft und setzt sich mit über 60 anderen Unternehmen aus der Stadt und Region Bern für die Reduktion der CO2-Emissionen ein.

Erneuerbare Energien

Die Insel Gruppe setzt auf erneuerbare Energien. Der Strom für die 6 Standorte der Insel Gruppe wird grösstenteils in Schweizer Wasserkraftwerken erzeugt. Das Inselspital bezieht bereits seit vielen Jahren Fernwärme aus der Energiezentrale Forsthaus.
Das Spital Riggisberg und das Spital und Altersheim Belp heizen zu einem grossen Anteil mit Holz aus der Region. Das Spital Riggisberg verfügt zusätzlich über eine Photovoltaikanlage für die Produktion von Strom und eine Solaranlage für die Erzeugung von Warmwasser.

Weniger CO2-Ausstoss

Die Insel Gruppe ist bestrebt, ihren CO2-Fussabdruck zu verkleinern. Über 50% der gesamten Treibhausgasemissionen der Schweiz werden durch Verkehr und Gebäude verursacht. Die Insel Gruppe trägt durch energieeffiziente Gebäude (neues Spitalgebäude im Minergie-P-Eco Standard), energetische Sanierungen und durch die Umstellung auf erneuerbare Energien zu geringeren CO2-Emissionen bei. Die Fortschritte werden jährlich im Rahmen der Treibhausgasbilanz evaluiert.

Business Lunch Klimaplattform 2019

Die Insel Gruppe war im August 2019 erstmals Gastgeberin des vierteljährlich stattfindenden Businesslunchs der Klimaplattform.