Publikationen

Forschungsergebnisse werden in spezialisierten Gefässen publiziert. Fachjournals und einschlägige Wissenschaftsportale im Internet standen früher im Vordergrund, in jüngerer Zeit spielen immen mehr Plattformen eine Rolle, wo Arbeiten vor dem Review-Prozess aufgeführt werden können. Wir geben hier Einblicke in aktuelle Resultate und deren Bedeutung für das Universitätsspital und die klinische Arbeit.

11. Dezember 2020

KI-Röntgenbildanalyse erkennt Covid-19 zuverlässiger

Ein Team von Forschenden des Inselspitals, Universitätsspital Bern und der Universität Bern hat eine neue, auf Künstlicher Intelligenz (KI) beruhende Methode der Thorax-Röntgenbildanalyse entwickelt. Die Forschenden verglichen eine KI-gestützte Analysetechnik mit einer herkömmlichen Auswertung durch...

09. Dezember 2020

Berner Krebsforschung zur Therapieresistenz

Bei verschiedenen Krebsarten können Tumore sich an die Behandlungsstrategie anpassen und Resistenzen entwickeln. Dazu hat Prof. Mark Rubin, Department of Biomedical Research, zusammen mit Kolleginnen und Kollegen von Weill Cornell Medicine und der Universität Manchester einen «Perspective-Artikel» in der...

01. Dezember 2020

Serologische Antikörpertests: Zuverlässigkeit überprüft

Antikörpertests stellen fest, wie weit eine Person einen Schutz gegen ein bestimmtes Virus aufgebaut hat. Die hier untersuchten Tests weisen Antikörper gegen SARS-CoV-2 nach. Solche Tests werden schon bald eine sehr wichtige Rolle spielen. Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Prof. M....

09. November 2020

Verarbeitung emotionsfreier Körpersprache im Hirn analysiert

Im Rahmen einer umfangreichen internationalen Forschungsarbeit wurden die Hirnnetzwerke für die Wahrnehmung von emotionaler und emotionsfreier Körpersprache analysiert. Die Ergebnisse zeigen eine massgebliche Beteiligung des limbischen Systems an der Erkennung emotionsfreier, neutraler Körpersprache.

03. November 2020

Wichtige Schwachstellen des therapieresistenten Prostatakrebses entdeckt

Im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit haben Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern relevante Schwachstellen von therapieresistentem Prostatakrebs identifizieren können.

27. Oktober 2020

Heilende Schlaf-Förderung nach Hirnschlag

Bisher ist die Neurorehabilitation der einzige Ansatz zur Verbesserung der Erholung nach einem Schlaganfall. Nun liefern Forschungsarbeiten der Universitätsklinik für Neurologie der Universität Bern und des Inselspitals erste Hinweise darauf, dass die Genesung nach einem Hirnschlag durch Beeinflussung des...

06. August 2020

REM-Schlaf steuert Essverhalten

Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern, haben entdeckt, dass die Aktivität bestimmter Nervenzellen während des REM-Schlafs das Essverhalten reguliert: wird diese Aktivität bei Mäusen unterdrückt, ist ihr Appetit gestört.