Strategisches Medizincontrolling (Str. MedCo)

"Das übergeordnete Ziel des strategischen Medizincontrollings besteht  darin, die Kliniken bei der Erfüllung ihrer medizinischen und ökonomischen Ziele zu unterstützen."
 
Zu diesem Zweck überwacht und optimiert das Medizincontrolling die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der medizinischen Leistungserstellungsprozesse im Spital. Durch die konsequente Umsetzung der Prozessorientierung sorgt das Medizincontrolling für Kostenoptimierung und trägt somit zu höherer Wirtschaftlichkeit bei.
 
Darüber hinaus erstellt das strategische Medizincontrolling halbjahresweise das MedCo Klinikreporting und kommuniziert dieses an die Kliniken, die Geschäftsleitung und andere medizinische Entscheidungsbereiche.

Aufgaben Strategisches Medizincontrolling

Um das übergeordnete Ziel zu erreichen, erfüllt das Strategische Medizincontrolling mit seinen internen Partnern folgende Aufgaben:

  • Daten zur strategischen Gestaltung des medizinischen Leistungsspektrums generieren
  • Transparenz in das medizinische Leistungsgeschehen bringen
  • Med. Behandlungs- und Ergebnisqualität in Budgetierungsprozessen verankern
  • Bewusstsein für ökonomischen Ressourceneinsatz fördern
  • Informations-/ Wissensmanagement in medizin-ökonomischen Belangen professionalisieren
  • Medizinische Dokumentation aus Sicht Str. und Op. Medizincontrolling optimieren
  • Spitalweiter Ansprechpartner für alle Fragen in Bezug auf DRG-Systeme (insbesondere SwissDRG)
  • Klinikspezifische Analysen wie Marktpositionierungs-/ Kosten-Nutzen-Bewertungen erstellen
  • Support bei der Planung und Umsetzung von Allianzen und Kooperationen
  • Support bei Marktpositionierungs- und Kosten-Nutzen-Bewertungen