Medizinmuseum Bern – eine museale Sammlung der Inselspital-Stiftung

Die Museale Sammlung der Inselspital-Stiftung (MuSiS) ist eine medizinhistorische Sammlung von Gegenständen aus dem Spitalalltag. Mitarbeitende übergaben und übergeben noch heute der Sammlung nicht mehr benötigte und als erhaltenswert erachtete Objekte, die im Inselspital verwendet wurden.
Die Sammlung wird ergänzt durch Objekte aus der Berner Medizingeschichte, welche etwa in Landarztpraxen oder Pflegerinnenschulen zum Einsatz kamen. Aktuell umfasst die Sammlung ca. 6500 Objekte.

Seit 2010 wird die Sammlung durch das Institut für Medizingeschichte der Universität Bern (IMG) sowie von Freiwilligen systematisch aufgearbeitet, erweitert und vermehrt dem interessierten Publikum zugänglich gemacht. Das Institut für Medizingeschichte leitet dabei im Auftrag der Inselspital-Stiftung die inhaltlichen und konzeptionellen Arbeiten.

In der Datenbank der Sammlung der Inselspital-Stiftung und des Instituts für Medizingeschichte der Universität Bern sind die bis anhin erfassten Objekte abrufbar.

Unsere Vision: 2018 soll an der Murtenstrasse 42 ein Medizinmuseum Bern eröffnet werden, das die Museale Sammlung einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.