Medienspiegel

Was die letzten Tage aufgefallen ist – in den Zeitungen, im Fernsehen und online.

Ab ins Bett! Hilfe bei Grippe

Winterzeit ist Grippezeit. Eine Influenza kann mild verlaufen oder aber gesundheitliche Komplikationen nach sich ziehen. Dr. med. Patricia Iseli, Co-Leiterin des Personalärztlichen Dienstes am Inselspital Bern, über Ursachen der Grippe, typische Symptome und prophylaktische Möglichkeiten.

Vitagate.ch, 10. Dezember 2018

Die bestgehütete Türe im Inselspital

Die Biobank des Inselspitals gehört zu den fortschrittlichsten der Welt. Hier lagern Blutproben für die Forschung. Prof. Dr. Carlo R. Largiadèr, Vize-Direktor des Universitätsinstituts für Klinische Chemie am Inselspital Bern und Leiter der Biobank, und Dr. Tanja Fröhlich, administrative Leiterin der Biobank, über den Lagerungsprozess und die Fortschritte in der biochemischen Forschung. 

Berner Zeitung, 10. Dezember 2018 (PDF)

Professor Seilers Diagnose: Glausers Tod

Prof. Dr. Christian Seiler, stellvertretender Chefarzt und Leiter der Echokardiografie der Universitätsklinik für Kardiologie am Inselspital Bern, thematisiert in seiner Kolumne das Leiden und den Tod des Schweizer Schriftstellers Friedrich Glauser (1896-1938).

Sonntagsblick, 9. Dezember 2018 (PDF)

TV-Tipp: Multiple Sklerose

Man sagt, Multiple Sklerose ist die Krankheit der 1 000 Gesichter, weil sie ganz unterschiedliche Ausprägungen hat. In der Sendung «gesundheitheute» spricht Prof. Dr. med. Andrew Chan, Chefarzt und stellvertretender Direktor der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital Bern, darüber, was sich für MS-Betroffene in den letzten Jahren verbessert hat und was sie von den Therapiemöglichkeiten langfristig erwarten können. Mit ihm im Studio sind zwei MS-Betroffene.

SRF 1, 8. Dezember 2018

Mehr Fakten statt Werbung

Die Medizin ist eine Erfolgsgeschichte. Dennoch sorgt sie auch immer wieder mit Negativschlagzeilen für Aufsehen. Vergangene Woche waren es die «Implant Files». Tatsache ist, dass die Zulassungsbehörden bei den Firmen selten alle Dokumente einfordern. Unabhängige Forscher sollten die nötigen Evaluationen der Produkte vornehmen.

NZZ, 7. Dezember 2018 (PDF)

Werden Menschen bald Schweineherzen eingepflanzt?

Forschern ist es gelungen, Pavianen Schweineherzen einzupflanzen. 148 Menschen standen laut Swisstransplant 2017 in der Schweiz auf der Warteliste für ein Spenderherz, 40 Spenderherzen wurden transplantiert. Es fehlen also rein rechnerisch gut 100 Spenderherzen. Prof. Dr. med. Thierry Carrel, Klinikdirektor der Universitätsklinik für Herz- und Gefässchirurgie am Inselspital Bern, über die Perspektiven der Xenotransplantation – der Versuch, Menschen das Herz eines Tieres einzupflanzen.

SRF.ch, 6. Dezember 2018

Die abenteuerliche Geschichte des Namutumbu Community Hospitals

Job Zilaba ist Pflegeassistent im Berner Inselspital – gleichzeitig baut er in seinem Heimatland Uganda ein Spital: 2020 soll das Namutumba Community Hospital fertig werden. Die Idee hatte Zilaba bereits 2006, als er Sozialarbeit studierte und im Namutumba als Freiwilliger arbeitete. In einem Radiobeitrag spricht er über das Projekt und die damit verbundenen Herausforderungen.

Radio Bern RaBe, 4. Dezember 2018