Bewegungs- und Sporttherapie bei inneren Erkrankungen (DAS/CAS)

Möchten Sie Patientinnen und Patienten zur Bewegung motivieren, kompetent begleiten, beraten und zu einem verbesserten Lebensstil verhelfen?

Das Weiterbildungsprogramm ist eine berufsbegleitende, praxisorientierte und theoriegestützte Spezialausbildung für die Bewegungs- und Sporttherapie bei inneren Erkrankungen.
Innerhalb des Weiterbildungsprogramms werden folgende Module angeboten, die auch einzeln besucht werden können:

  • Bewegungs- und Sporttherapie bei Herzerkrankungen
  • Bewegungs- und Sporttherapie bei Diabetes-Erkrankungen
  • Bewegungs- und Sporttherapie bei Gefässerkrankungen
  • Bewegungs- und Sporttherapie bei Krebserkrankungen
  • Bewegungs- und Sporttherapie bei Hirngefässerkrankungen
  • Methodik-Didaktik in der Bewegungs- und Sporttherapie
  • Psychologie in der Bewegungs- und Sporttherapie

    Voraussetzungen:

    • dipl. Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
    • dipl. Sportlehrerinnen und Sportlehrer FH & dipl. Turn- & Sportlehrer/-innen I und II
    • Master/Lizenziat Sport- und Bewegungswissenschaften
    • Bachelor Sport- und Bewegungswissenschaften
    • Bachelor Gesundheitswissenschaften und Technologie
    • Bachelor Sport, Bewegung und Gesundheit

    • Gesundheitsfachexpertinnen und -experten können auf Anfrage «sur Dossier» zugelassen werden (dies gilt für die Module Hirngefässerkrankungen, Diabetes-Erkrankungen und Psychologie)

    Es werden folgende Zertifikatslehrgänge angeboten:

    • DAS / CAS Bewegungs- und Sporttherapie bei inneren Erkrankungen
    • CAS Bewegungs- und Sporttherapie bei Herz-, Gefäss- und Diabetes-Erkrankungen
    • CAS Bewegungs- und Sporttherapie in der Orthopädie, Rheumatologie und Traumatologie
    • CAS Bewegungs- und Sporttherapie bei psychischen Erkrankungen