Das Nachdiplomstudium Höhere Fachschule ist praxisorientiert und findet berufsbegleitend statt. Der Kompetenzerwerb erfolgt durch den Wechsel zwischen theoretischem Unterricht und praktischer Umsetzung in den Universitären Notfallzentren, entweder bei den Erwachsenen oder bei den Kindern und Jugendlichen.

Ansprechpersonen für das Nachdiplomstudium in Notfallpflege HF:

Universitäres Notfallzentrum
Daniel Emmenegger, Berufsbildungsverantwortlicher Praxis
Tel. +41 31 632 80 09, E-Mail 

Notfallzentrum Kinder und Jugendliche
Barbara Würz, Berufsbildnerin Praxis,
Tel. +41 31 632 92 90, E-Mail

 

 

 

Informationen zum Beruf

Was wir bieten

An den Universitären Notfallzentren des Inselspitals werden pro Jahr ca. 46'000 Erwachsene und 25'000 Kinder und Jugendliche Patienten aus dem ganzen Spektrum der Erwachsenen und Kinder-Notfallmedizin behandelt.

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches, spannendes und verantwortungsvolles Nachdiplomstudium in Notfallpflege an. Das Nachdiplomstudium absolvieren Sie entweder bei den Erwachsenen oder bei Kindern und Jugendlichen.

Unsere Kliniken verfügen über neueste Standards und modernste Infrastruktur. Ausserdem sind bei uns nach Abschluss des NDS diverse Weiterentwicklungsmöglichkeiten (z.B. Fachvertiefung, Management, Bildung) vorhanden.

Berufsbild

Die diplomierte Expertin / der diplomierte Experte Notfallpflege gewährleistet eine fachkompetente Pflege von Notfallpatienten und Angehörigen in allen Pflegesituationen mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen. Dies erfolgt unter Einbezug wissenschaftlicher Erkenntnisse, klinischer Erfahrung, Patientenpräferenzen und ethischen Prinzipien.

Die diplomierte Expertin / der diplomierte Experte Notfallpflege koordiniert den Patientenprozess in Zusammenarbeit mit sämtlichen an der Behandlung und Betreuung beteiligten Personen. Dieser lebhafte Arbeitsplatz erfordert Flexibilität, Einsatzfreude, Teamfähigkeit und die Bereitschaft, sich stetig weiterzuentwickeln.

Alle Dienstleistungen erbringt die diplomierte Expertin / der diplomierte Experte Notfallpflege in einem interdisziplinären Team von Spezialistinnen und Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen, die über unterschiedliche Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten verfügen.

Ausbildung

Die Fremd-Praktikumsplätze finden in verschiedenen Fachbereichen statt:

- Universitätsklinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie

- Universitätsklinik für Intensivmedizin

- Universitäre Psychiatrische Dienste

- Sanitätspolizei Bern

Die Unterrichtssequenzen finden im Berner Bildungszentrum Pflege statt (75 % Praxistätigkeit, 25 % Unterrichtszeit).

Der Theorieteil wird durch einen Förderbeitrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern finanziert (Art. 99 BerV). Für die Studierenden fallen zusätzlich Kosten für Fachliteratur an. Im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern erhebt das BZ Pflege bei NDS HF, die ab 1. September 2013 beginnen, folgende Gebühren (werden vollumfänglich vom Inselspital übernommen):

Einschreibegebühr CHF 300.-

Semestergebühr CHF 750. -

Diplomgebühr CHF 150.-

Das NDS HF Notfallpflege richtet sich nach dem Rahmenlehrplan der OdASanté.

Voraussetzungen

Das NDS HF Notfallpflege (NDS HF) richtet sich an diplomierte Fachpersonen mit Abschluss auf Tertiärstufe: dipl. Pflegefachfrau/dipl. Pflegefachmann HF; Bachelor of Science in Pflege FH; dipl. Rettungssanitäterin/dipl. Rettungssanitäter HF; dipl. Hebamme HF; Bachelor of Science Hebamme FH.

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur Pflegefachperson HF mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung
  • Flexibilität, Einsatzfreude, Teamfähigkeit

Aufgaben, Verantwortung und Zusammenarbeit

  • Verantwortlich für eine fachkompetente Pflege in allen Pflegesituationen auf der Notfallstation
  • Triagiert unter Anwendung validierter Instrumente und standardisierten Methoden (Schweizer Triage Skala - STS oder Australasien Triage Scale - ATS), die klinische Patientensituation und den pflegerischen Handlungsbedarf
  • Ist verantwortlich für den Pflegeprozess, wendet Standards und Richtlinien an
  • Dokumentiert die Notfallbehandlung / den Pflegeprozess und erfasst die von ihr erbrachten Leistungen
  • Führt die ärztlichen Verordnungen im diagnostischen und therapeutischen Bereich unter Einbezug ihrer Fachkenntnisse aus
  • Fördert eine gute Zusammenarbeit mit allen am Patientenprozess beteiligten Personen
  • Unterstützt Teammitglieder in ihren Aufgaben, ihren Fertigkeiten und Bildungsniveaus entsprechend
  • Plant und koordiniert zweckmässig
  • Ist flexibel und bereit für Veränderungen

Perspektiven

Die NDS HF Anästhesie-, Intensiv- und Notfallpflege (AIN) sind vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) anerkannt. Erfolgreichen Absolventinnen / Absolventen steht die Möglichkeit eines verkürzten Studiums zur Erreichung eines Diploma of Advanced Studies (DAS) offen. Dies ermöglicht den Zugang zum Master of Advanced Studies (MAS) der Berner Fachhochschule.

Links