Einweihung Medien- und Logistikkanal

Nach einer Planungs- und Bauzeit vor rund 13 Jahren wurde der Medien- und Logistikkanal im Januar 2020 fertiggestellt und gestern eingeweiht. Der Medien- und Logistikkanal «Tunnel» verbindet ab sofort das Intensivbehandlungs-, Notfall- und Operationszentrum (INO), die Frauenklinik an der Effingerstrasse und die Kinderklinik des Inselspitals. Über den Tunnel können künftig nicht nur z.B. Kälte, Rohrpost und Medizinalgas («Infrastrukturmedien»), sondern auch Güter («Logistik») einfach und schnell zwischen den Kliniken hin und her transportiert werden. Der Clou: Der «Tunnel» bildet abschliessend eine ringförmige Erschliessung, so dass die Versorgung auch bei einem Unterbruch an einer Stelle jederzeit sichergestellt ist. Bernhard Leu, ehemaliger Direktor Infrastruktur der Insel Gruppe betonte das Visionäre dieses Projekts: «Wenn das Bettenhochhaus ab 2025 zurückgebaut wird, ist dieser «Tunnel» essenziell für die Versorgung des Südareals. Angesichts der Komplexität und der Herausforderungen während dieser 13 Jahre ab Idee mit Planungs- und Bauzeit haben alle Beteiligten Aussergewöhnliches geleistet».

Ein hochkomplexer Bau

Herausforderungen gab es beim Bau dieses Tunnels tatsächlich einige: Die Anlieferung der riesigen Tunnelbohrmaschine zum Einstiegsschacht war eine komplexe Angelegenheit. Die Geologie, überraschte mit grossem Rollkiesanteil und bremste die Vortriebsarbeiten am «Tunnel» – es mussten zusätzliche Stabilisierungsarbeiten ausgeführt werden. Dies erschwerte und verzögerte die Arbeiten am Tunnel zusätzlich. Infolge der nötigen Statiksanierung hat der Verwaltungsrat die Andockung an die noch in Betrieb stehende Frauenklink im September 2014 untersagt und somit die Fertigstellung des Medien- und Logistikkanals vorläufig gestoppt. Nachdem die Frauenklinik temporär ins Theodor-Kocher-Haus umgezogen war, wurde der «Tunnelbau» 2018 jedoch mit umso grösserem Elan fortgesetzt. Die nun engen Platzverhältnisse führten dazu, dass die verbleibenden 23 Meter bis zur Frauenklinik im Tagbau fertiggestellt wurden – in unmittelbarer Nähe zur Grossbaustelle BB12 und inmitten von Fuss- und Veloverkehr. «Sogar der Stadtbach wurde für den Bau dieses Tunnels temporär umgeleitet!», erinnert sich der Aufraggeber Toni Riesen.

Logistische Meisterleistung und starke Teamarbeit

Sowohl die Logistik als auch die Bedingungen rund um die Baustelle waren also anspruchsvoll. Doch das Team verlor weder Mut noch Humor. Lösungen wurden gesucht und gefunden, Stakeholder überzeugt und Meilensteine gefeiert. Herausgekommen ist ein hochmoderner, vielseitig nutzbarer Kanal, der im Verborgenen einen unverzichtbaren Beitrag für eine moderne Infrastruktur auf dem Insel-Areal leistet. Zu Recht feierten gestern Handwerker, Planer, Insel-Mitarbeiter und Vertreter des Kantons Bern den erfolgreichen Abschluss dieses aussergewöhnlichen Bauprojekts.