Neues Hauptgebäude: Rohbau abgeschlossen

Nach knapp 3,5 Jahren und 56 247 Kubikmeter verbautem Beton ist es soweit: Der Rohbau des künftigen Hauptgebäudes des Inselspitals ist offiziell abgeschlossen. Damit ist ein weiterer Meilenstein der Neugestaltung des Insel-Areals erreicht.

Trotz der Corona-Krise, die derzeit nicht nur unser Spital, sondern die gesamte Gesellschaft in den Ausnahmezustand versetzt, konnte der Rohbau des künftigen Hauptgebäudes termingerecht fertiggestellt werden. Keine Selbstverständlichkeit wie Bruno Jung, Gesamtprojektleiter BB12, betont: «Die COVID-19 -Pandemie hat und hatte grosse Auswirkungen auf die Baustelle. Zusammen mit der Bauleitung und beteiligten Organisationen konnten wir Lösungen finden, um die Hygiene- und Abstandsvorschriften des BAG einzuhalten». Allen beteiligten Planerinnen und Planern, Projektbeteiligten und Bauarbeitenden gebührt grosser Dank für ihre ausserordentliche Leistung im Rahmen dieses Spitalbaus. Das zum Dank geplante Aufrichtfest musste aufgrund der Pandemie allerdings leider abgesagt werden.

Bauarbeiten gehen im Winter weiter

Aktuell ist der Ausbau der Sockelgeschosse in vollem Gange. Der Einbau von Fenstern und Fassadenelementen soll bis Dezember abgeschlossen sein, damit die Arbeiten im Winter fortgesetzt werden können. Insgesamt sind derzeit rund 230 Bauarbeiter auf der Baustelle beschäftigt. Die Inbetriebnahme des Neubaus ist für 2023 geplant.

Möchten Sie mehr über die Baustelle erfahren? Dann besuchen Sie die Projektseite des neuen Hauptgebäudes.

Zeitraffer 2017-2020