Start des Hauptprojekts (Phase 0)

Das Vorprojekt ist abgeschlossen. Die Insel Gruppe ist technisch, organisatorisch und fachlich bereit für das Hauptprojekt zur Einführung unseres neuen Klinikinformations- und Steuerungssystem (KISS) von Epic. Die Phase 0 «Grundlagen» beginnt Anfang Januar und dauert vier Monate bis Ende April.

Das erwartet uns in Phase 0

Mit dem Vorprojekt hat die Insel Gruppe bereits mit der Erarbeitung diverser Grundlagen gestartet. Vor allem im Bereich Harmonisierung / Standardisierung. Hier arbeiten wir weiterhin eng mit den Vertretungen aus den Kliniken in den Arbeitsgruppen zusammen. Das Ziel ist, die laufenden Arbeiten aus dem Vorprojekt in Phase 0 abzuschliessen. Zusätzlich beantworten unsere Projektmitarbeitende in der Phase 0 gemeinsam mit den Vertretungen aus den Kliniken den sogenannten Grundlagenfragekatalog («Groundwork Questionnaire») von Epic. Damit Epic die Insel Gruppe kennenlernt. Mehr Details zur Phase 0 und den anderen Phasen erfahren Sie hier.

Willkommen, liebe Projektmitarbeitende

Am Montag, 3. Januar startete ein erster Teil unseres Projektteams: Knapp 40 Projektmitarbeitende hatten in ihrer Rolle als Applikations-Analysten ihren ersten Arbeitstag an der Insel Gruppe. Somit ist das KISS Projektteam bereit auf über 60 Mitarbeitende angewachsen. In den ersten Wochen geht es vor allem darum, dass sie die Insel Gruppe kennenlernen und teilweise auch Stages in den Kliniken machen. Zusätzlich werden sie in der Phase 0 gemeinsam mit Vertretungen aus den Kliniken den Grundlagenfragenkatalog von Epic beantworten. Gegen Ende der Phase 0 absolvieren sie dann ihre Schulungen bei Epic.

Prof. Dr.-Ing. Dr. med. Sebastian Wolf als Medizinischer Ambassador

Wir freuen uns sehr, zum Start der Phase 0 auch den medizinischen Ambassador des Projekts KISS vorzustellen: Prof. Dr.-Ing. Dr. med. Sebastian Wolf. Er ist Professor für Augenheilkunde und seit 2005 Klinikdirektor und Chefarzt der Universitätsklinik für Augenheilkunde im Inselspital. Zusätzlich ist er auch der ärztliche Leiter des Medizinbereichs Frau/Augen. Als Botschafter (engl. Ambassador) wird er gemeinsam mit den Berufsgruppenvertreterinnen und –vertreter (sog. Champions) die wichtige Schnittstelle zwischen dem Projekt, den Kliniken und der Direktion wahrnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Sebastian von Wolf einen kompetenten, erfahren und gut vernetzten medizinischen Ambassador gefunden haben. Auch ihn heissen wir im Projekt herzlich willkommen.

Ausblick Phase 1

Im Mai startet die Phase 1 «Entscheidung». Ab dieser Phase werden die Spezialistinnen und -Spezialisten von Epic an der Insel Gruppe vor Ort sein. Der grosse Meilenstein in dieser Phase sind die Entscheidungs-Sessions (sog. «Direction Setting Sessions»). In diesen Sessions entscheiden die Umsetzungsverantwortliche sowie Fachexpertinnen und Fachexperten über die inhaltliche Gestaltung von Epic. Ab dieser Phase ändern sich auch einzelne Kompetenzen und Verantwortlichkeiten dieser Rollen. Die Direktorinnen und Direktoren sowie die Leiterinnen und Leiter der Medizinbereiche haben aktuell den Auftrag, bis Mitte Januar die Nomination ihrer FLEX-Rollen zu überprüfen.