Dr. Bernhard Siepen

Dr. Bernhard Matthias Siepen, Universitätsklinik für Neurologie, Inselspital, Universitätsspital Bern

Bernhard Siepen wurde mit einem Beginner Grant ausgezeichnet für die Arbeit: «Deciphering outcomes in intracerebral haemorrhage associated with different types of oral anticoagulants»

 

 

 

 

 

Herr Siepen, was bedeutet Ihnen dieser Preis?

Die Förderung durch die SAMW gemeinsam mit der Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung ist ein wichtiger Schritt und eine grossartige Möglichkeit für meine aktuellen Forschungsprojekte.

Was sind Ihre nächsten Vorhaben? 

Die klinische Forschung im Bereich der intracerebralen Blutungen weiter voranzubringen und somit deren Behandlung und Prävention zu verbessern. 

Was interessiert Sie besonders an der Tätigkeit in der Forschung?

Die Kombination aus patientenorientierter Forschung und klinischer Tätigkeit.

Wie war Ihre Erfahrung im Rahmen der Preisausschreibung?

Ich habe das zweistufige Auswahlverfahren als klar in der Sache empfunden. Die Kommunikation war professionell. 

 

 

Zurück