Comparison of visual Acuity guided Versus optical coherence tomography (OCT) guided treat and extend regimen using aflibercept for diabetic macular edema (AVOCT Study)

Studienleiter PD Dr. Dr. Marion Munk
Ziel der Studie Wir möchten herausfinden, ob das Sehleistungsgesteuerte Behandlungsschema, dem Struktur gesteuerten Behandlungsschema nicht unterlegen ist. Weiters möchten wir herausfinden, ob das Sehleistungsgesteuerte Behandlungsschema zu einer Verringerung der Therapie Häufigkeit führt, ohne eine Sehverschlechterung hervorzurufen.
Kriterien für Studienteilnahme
  • diabetisches Makulaödem
Vorteile aus der Teilnahme Sie werden bei jeder Untersuchung von denselben Ärzten betreut werden. Das verabreichte Medikament ist für die Behandlung des diabetischen Makulaödems zugelassen und Therapie der ersten Wahl und wird entsprechend der Herstellerhinweise verabreicht.  Wenn Sie der Sehleistungsgesteuerten Gruppe zugeteilt werden, dann kann es sein, dass Sie einen vergleichbaren Sehleistungsgewinn mit weniger Injektionen erzielen. Es kann jedoch auch sein, dass Sie keinen Nutzen von der Studienteilnahme haben.
Aufwand für Teilnehmer während der regulären Sprechstundenzeit
Aufwandsentschädigung keine
Allgemeine Hinweise beim Anklicken des PDFs kommen weitere Informationen zu Studie
Ort der Durchführung Inselspital Bern, Universitätsklinik für Augenheilkunde
Kontaktperson Nadja Laubscher / Study NURSE / Nadja.Laubscher@insel.ch 031/664 04 23