Ermittlung der Einschränkungen der Funktionsfähigkeit bei Frauen mit Wechseljahrbeschwerden mittels Interviews in kleinen Gruppen

Studienleiter Prof. Dr. med. Petra Stute (Leitende Ärztin und Stv. Leiterin der Abtl. für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin)
Ziel der Studie Mit dieser Studie möchten wir herausfinden, unter welchen Beschwerden Patientinnen in den Wechseljahren leiden, um dann zusammen mit Ergebnissen aus anderen Studien einen möglichst umfassenden Fragenkatalog zu Wechseljahrbeschwerden zu entwickeln.
Kriterien für Studienteilnahme
  • mindestens 40 Jahre alt
  • mit Wechseljahresbeschwerden
  • deutsch sprechend
Vorteile aus der Teilnahme Diese Studie bringt Ihnen keinen unmittelbaren direkten Nutzen.
Aufwand für Teilnehmer Wir laden Sie zu einem einmaligen Gespräch mit den Studienverantwortlichen sowie anderen Patientinnen ein. In diesem Gespräch geht es darum, in einer kleinen Gruppe herauszufinden, wie sich die Wechseljahre auf Ihr Wohlbefinden auswirken. Das Gespräch dauert maximal 120 Minuten.
Aufwandsentschädigung 20.- für Reisekosten. Überschreiten die Reisekosten diese CHF 20.- wird der restliche Betrag gegen einen Beleg vollständig übernommen.
Allgemeine Hinweise Wir machen dieses Projekt, um herauszufinden, auf welche Lebensbereiche sich Wechseljahrbeschwerden auswirken. Die heutige Medizin fokussiert bei der Behandlung auf körperliche Symptome, obwohl bekannt ist, dass die Wechseljahre auch einen grossen Einfluss auf das psychische, emotionale und soziale Wohlbefinden haben. Diese Studie ist Teil eines grösseren Projekts. Unser Ziel ist es, einen neuen Fragekatalog zu entwickeln, der die Beschwerden während der Wechseljahre ganzheitlich erfassen kann und sich nicht nur auf die körperlichen Symptome beschränkt.
Ort der Durchführung Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Inselspital Bern
Kontaktperson Moira Achermann: moira.achermann@students.insel.ch