Projekte

Der Berner Medizinstandort bietet ein hervorragendes Forschungsumfeld. Das zeigt sich an den innovativen Forschungsansätzen, den zahlreichen Fördermitteln aus nationalen und internationalen Fördergefässen und an den hochkarätig besetzen Teams.

28. Juni 2021

CAR-T-Zell-Therapie Erstanwendung in CH bei Myelom erfolgreich

Am Inselspital, Universitätsspital Bern wurde erstmals in der Schweiz das Verfahren einer CAR-T-Zell-Therapie bei einem Patienten mit rezidivierendem, multiplem Myelom durchgeführt. Der Patient sprach sehr gut an. Es traten keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auf.

16. Juni 2021

Herzrhythmusstörungen mit Bestrahlung behandeln

Das Inselspital, Universitätsspital Bern und die Universität Bern engagieren sich im Rahmen des Projektes STOPSTORM am Aufbau einer umfassenden Datenbank zur Validierung der Strahlenbehandlung von Ventrikulären Tachykardien. Das Europäische Konsortium wird von der Universitätsklinik Utrecht koordiniert und...

30. März 2021

Epigenetische Kontrolle von Stammzellen

Genetik studiert die Beschaffenheit von Genen, während sich die Epigenetik, mit dem Ausdruck der genetischen Information, der Expression von Genen befasst. Von besonderem Interesse sind genetische Veränderungen und deren Auswirkungen, die oft in der Form von Erkrankungen auftreten. Durch ein besseres...

27. März 2021

Berner Neurologie in EU-weitem Netzwerk

Internationale Forschungszusammenarbeit: Ein Team von Forschenden des Inselspitals, Universitätsspital Bern der Universität Bern und der Firma CSL-Behring in sitem-insel beteiligen sich an Bio2Brain, einem europäischen Netzwerk der Spitzenforschung. Dieses nimmt die Ausbildung, Forschung und Translation im...

09. März 2021

Hirnschlag mit künstlicher Intelligenz wirksamer behandeln

Ein Forschungsteam des Inselspitals, Universitätsspital Bern, der Universität Bern und des «Centre hospitalier universitaire vaudois» (CHUV) setzt künstliche Intelligenz ein, um nach einem Hirnschlag schneller zielgerichtet handeln zu können. Das Projekt «Advanced Stroke Analysis Platform» (ASAP) arbeitet...

03. März 2021

Covid-19-Forschung: Verlauf zuverlässig vorhersagen

Das Inselspital, Universitätsspital Bern und die Universität Bern starten derzeit die weltweit erste multizentrische, internationale Studie zur KI-gestützten Prognose schwerer Verläufe bei Covid-19. Die Forschungsarbeit verwendet Künstliche Intelligenz zur Auswertung umfangreicher klinischer,...

17. November 2020

Insel Gruppe: Innosuisse fördert Covid-Impfforschung

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung Innosuisse unterstützt ein innovatives Forschungsprojekt zu Covid-19. Die Universitätsklinik für Pneumologie des Inselspitals, Universitätsspital Bern führt das Vorhaben gemeinsam mit dem Department for Biomedical Research der Universität Bern und dem...

16. September 2020

Covid-19-Forschung erhält 8.4 Millionen nationale Fördergelder

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) unterstützt mit insgesamt 8.4 Mio. CHF 15 Berner Projekte zur Covid-19-Forschung. Diese sollen dazu beitragen, Lösungen zur Bekämpfung der Pandemie in der Schweiz zu erarbeiten. Ihre Themen reichen von den Auswirkungen von Covid-19 auf das Herz-Kreislauf-System bis hin...

05. August 2020

Darmbakterien «programmieren» unsere Antikörper

Unsere Darmflora enthält Billionen von Bakterien. Sie sind nicht nur für unsere Verdauung, sondern auch für ein gesundes Immunsystem unerlässlich. Forschende des Departments für BioMedical Research (DBMR) der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern konnten nun zeigen, wie diese...

01. Juli 2020

Nature Medicine: Erfolgreiche Phase-1-Studie für Cusatuzumab

Das Team um Prof. Dr. Ochsenbein und PD Dr. Riether publiziert heute in Nature Medicine bemerkenswerte Ergebnisse: Cusatuzumab hat in der Phase-1-Studie eine 100% Ansprechrate bei gleichzeitig sehr guter Verträglichkeit gezeigt. Damit besteht Anlass zur Hoffnung auf eine Therapieoption bei akuter myeloischer...